Foto Ruta Nachtfotografie

IMG_3799.jpg
IMG_3799.jpg

Foto Ruta Nachtfotografie

from 150.00

Der Kurs setzt sich mit den wesentlichen fototechnischen Einstellungen zur Fotografie in der Nacht auseinander (Lange Belichtungszeiten, Belichtungsmessung, Lichtempfindlichkeit) und bietet gleichzeitig eine spannende Motivsuche im Herzen Berlins.

Hier geht es zum Anmeldeformular und zur Kreditkartenzahlung. Alternativ können Sie sich auch per Kontaktformular anmelden und vor Ort bezahlen.

Anzahl:
Quantity:
anmelden

Kurzinfo:

  • Wann: 19.5. - 2.6. - 7.7.2017  oder auf Anfrage (Mindestteilnehmerzahl 3 Personen)      
  • Wo: Museumsinsel und Spree-Ufer
  • Treffpunkt: Wird nach der Anmeldung per Email mitgeteilt

Was Ist Inklusive:

  • Vorbereitendes E-Skript
  • Möglichkeit, ein Stativ auszuleihen (bitte vorher anmelden)
  • Professionelle Fotografie-Anleitung
  • Professionelle gemeinsame Sichtung der Fotos
  • Ausklang bei einem Glas Wein (oder natürlich ein alkoholfreies Getränk)

 

Die Nachtfotografie gehört zu den beliebtesten Genres der Fotografie. In der Fotogeschichte haben sich Fotografinnen und Fotografen immer wieder mit der Darstellung der Nacht und dem Spiel von Licht und Schatten beschäftigt.

Gerade in einer Metropole wie Berlin – zwischen historischen Gebäuden, Gewässern, moderner Architektur und leuchtenden Farben – lassen sich interessante, aber auch abstrakte Motive finden. Nachts nehmen wir eine Stadt anders wahr. Dinge verschwinden im Dunkeln, andere Dinge werden durch Beleuchtung betont.

Kursleiter:

Johannes Rigal (geb. 1983 in Wien). Studium der Fotografie in London. Arbeitet als Fotograf und Kursleiter im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich für verschiedene Träger in Berlin, Wien und London.

In seinem Langzeitprojekt „Nightworkers“ setzt er sich mit Menschen auseinander, die in der nächtlichen Stadt arbeiten.